Podcasts

Henri Parens. „Ein Kind auf der Flucht“

Henri Parens hat den Holocaust überlebt, seine Mutter nicht. Für Henri begann in den USA ein neues Leben, eine amerikanische Familie nahm ihn herzlich auf. Später wurde er zu einem weltweit renommierten Kinderpsychiater und Psychoanalytiker. Es fällt auf, wie viel Heiterkeit und Herzlichkeit er ausstrahlt. In WISSENSWERT erzählt Henri Parens von seiner Kindheit, den Erfahrungen der Flucht und seinem neuen Leben in den USA. (Quelle: hr online/ Sendung WISSENSWERT vom 12.12.2011, Länge: 14:48 min., Autorin: Regina Oehler)

Zum Anhören bitte auf das entsprechende Bild klicken.

Henri Parens. „Ein Psychiater lehrt Verzeihen“

Parens Mutter schickte ihn alleine auf die Flucht nach Marseille und weiter in die Vereinigten Staaten. Im Gegensatz zu seiner Mutter hat Henri Parens den Holocaust überlebt. Er wurde zum renommierten Psychiater, sein Lebensthema ist die Zähmung menschlicher Destruktivität. In WISSENSWERT erzählt er von den Menschen, die ihn unterstützt haben, vom Schmerz, der über Generationen weitergegeben wird, und davon, wie Zusammenleben gelingen kann. (Quelle: hr online/ Sendung WISSENSWERT vom 13.12.2011, Länge: 08:40 min., Autorin: Regina Oehler)

Zum Anhören bitte auf das entsprechende Bild klicken.

Am Tisch mit Karl-Heinz Brisch, „Bindungsforscher"

(Quelle: hr online/ Sendung WISSENSWERT vom 13.12.2011, Länge: 08:40 min., Autorin: Regina Oehler)

Zum Anhören bitte auf das entsprechende Bild klicken.

Warum Bindung so wichtig ist, wie sie gelingen und wie sie gestört werden kann, welche Folgen Bindungsängste und -störungen im Leben eines Erwachsenen haben und wie sie therapiert werden können, darüber spricht Kathrin Fischer mit Karl-Heinz Brisch im „Doppel-Kopf"